Steuerberaterwechsel: Darauf sollten Sie achten

Wenn Sie einen Steuerberaterwechsel planen, sollte das nicht unüberlegt passieren. Folgende Punkte sollten Sie beachten:
Falls ein Vertrag mit der Steuerkanzlei besteht, kündigen Sie diesen vor dem Wechsel zum neuen Steuerberater schriftlich. Bitte prüfen Sie unbedingt, ob hier Fristen vorliegen, diese gilt es natürlich zu beachten. Begleichen Sie alle noch ausstehenden Rechnungen: Bei nicht beglichenen Ansprüchen Ihrerseits können sonst Unterlagen durch den Steuerberater eingehalten werden.

Sie haben sich nicht im Guten getrennt? Kein Problem, als Ihr neuer Steuerberater können wir problemlos die Datenübertragung mit Ihrer vorigen Kanzlei übernehmen.
Wussten Sie übrigens, dass auch nach Kündigung des Vertrags die Haftungsansprüche gegen die bisherige Kanzlei bestehen bleiben? Auch über offene Prozesse und Prüfungen müssen Sie sich also keine Sorgen machen.

Wir unterstützen Sie beim Wechsel mit allen wichtigen Formularen

Wir freuen uns darauf, Sie in einem persönlichen Gespräch, kennenzulernen. Das schafft nicht nur Sicherheit im fortlaufenden Steuerberaterwechselprozess, sondern eine erfolgreiche Zusammenarbeit beginnt immer über ein persönliches Kennenlernen. Bei uns in der Kanzlei erhalten Sie dabei alle wichtigen Formulare, die Sie für einen Steuerberaterwechsel benötigen: Sie erhalten ein Formular, mit dem Sie die Vertretungsvollmacht Ihres bisherigen Steuerberaters widerrufen und unterzeichnen gleichzeitig die neue Vertretungsvollmacht unserer Kanzlei.

Lernen Sie uns kennen

Finanzen und Steuern sind ein sensibles Thema und wir bringen viel Verständnis dafür mit, dass Sie uns als Kanzlei ganz unverbindlich kennenlernen möchten. Vereinbaren Sie einen ungezwungenen Termin bei uns in der Kanzlei. Wir freuen uns darauf, Sie bei uns zu begrüßen.